...die du dir wünscht für diese Welt. (Mahatma Gandi)

Ein wunderschönes Zitat, das wohl jeder schon gehört hat.

Es ist ganz simpel und doch so mächtig. Einer dieser Sätze, die wirklich die Welt verändern können. Wenn jeder danach leben würde. Warum? Meistens ist es doch so, dass wir irgendwie immer wollen, dass sich jemand oder etwas im Außen verändert. Der Partner, der Job, die Wohnsituation, das Wetter, die Verkehrslage. Wenn, ja wenn - dann wären wir auch freundlicher, glücklicher, entspannter,... Da gibt es allerdings einen Haken:

>Wenn wir uns schon nicht ändern wollen - warum sollten andere es tun?<

Es ist doch so - ändern können wir nur und wirklich nur uns selbst. Wer schon länger in einer Partnerschaft lebt oder schon mal länger in einer Partnerschaft gelebt hat weiß aus Erfahrung, dass der andere sich entweder nie oder erst dann ändert, wenn er es möchte. Der eigene Einfluss darauf ist - sagen wir es nett - sehr begrenzt.

Aber stellen wir uns jetzt mal vor jeder einzelne Mensch auf dieser Erde würde nach Gandis Maxime leben. Und zwar wirklich ehrlich. Eigentlich kann die Welt dann nur ein friedlicher Ort sein. Denn wenn ich das ernst nehme muss ich aufhören andere überzeugen und verändern zu wollen. Ich darf immer nur darauf schauen, was ich denke und tue. Sobald ich etwas mit dem Ziel mache, dass andere ihre Einsicht ändern, bin ich nicht mehr nur bei mir.

Ich möchte, dass mein Partner aufmerksamer ist. Dann sollte ich damit beginnen. Bedingungslos. Mir gegenüber - ihm gegebenüber. Mein Job nervt? Bringe ich mich denn wirklich voll ein? Bedingungslos? Ohne dass ich Anerkennung oder mehr Geld erwarte? (Und nein - Überstunden und zu allem ja sagen, bedeutet nicht, dass ich mich voll einbringe. Dazu gehört auch ein gesundes nein, wenn meine Grenze erreicht ist.) Die anderen fahren immer so doof? Bin ich denn immer aufmerksam? Bleibe ich immer ruhig und entspannt? Du jammerst über das Wetter? Wie war das mit der richtigen Kleidung? ;-)

Wir sind so oft zu uns selbst überhaupt nicht nett. Wir essen Dinge, von denen wir wissen, dass sie uns nicht gut tun. Wir bewegen uns zu wenig, gehen zu wenig in die Natur. Wir nehmen uns keine Zeit für uns selbst. Aber wir fordern von allen anderen und von der Welt, dass sie doch gefälligst nett zu uns sein sollen. Fange bei dir an. Jetzt gleich :-) Du wirst sehen - die Welt wir stückweise ein besserer Ort werden!

PS: Und wenn du richtig gut zu dir sein möchtest, dann melde dich zu einem meiner Meditationskurse an. Die Termine für dieses Jahr stehen fest.

NEWSLETTER

captcha